Nepal

Antikonversionsgesetz in Kraft getreten

Ort: 
Nepal

“Trotz des Inkrafttretens eines ‘Antikonversionsgesetzes’, das die Religionsfreiheit einschränkt und eine religiöse Konversion zum Verbrechen macht, werden die Christen auch künftig zum Aufbau einer gesunden, friedlichen und harmonischen Gesellschaft beitragen”, so der aus Kanada stammenden Jesuit Bill Robins,

Einschränkung der Religionsfreiheit

Ort: 
Nepal

Am 8. August hat das nepalesische Parlament ein Gesetz auf den Weg gebracht, das eine deutliche Einschränkung der Religionsfreiheit darstellt. Die christliche Minderheit im Land befürchtet, dass viele Menschen das neue Gesetz missbrauchen werden, um persönliche Rechnungen mit Christen zu begleichen.

Nach dem Angriff - Gemeinde verängstigt

Ort: 
Nepal

Am 18. April wurde das Pfarrhaus der Mariä-Himmelfahrts- Kathedrale des apostolischen Vikariats von Nepal, die am Rande der Hauptstadt Kathmandu liegt, durch einen Brandanschlag beschädigt. Dabei wurde niemand verletzt, es entstand aber ein materieller Schaden.

Brandanschlag auf Kathedrale

Ort: 
Nepal

Auf die älteste Kirche in Nepal ist in der Nacht zum 18.4.2017 ein Anschlag verübt worden. Eine Seite der Kathedrale Mariä Himmelfahrt in der Hauptstadt Kathmandu sowie das Pfarrhaus wurden durch Brandstiftung beschädigt, ein Auto und zwei Motorräder brannten nieder.

Zunehmend unter Druck der Hindus

Ort: 
Nepal

Am 20. September 2015 wurde die neue Verfassung angenommen. Dem historischen Meilenstein gingen ein zehnjähriger Bürgerkrieg und siebenjährige Parlamentsauseinandersetzungen voraus.

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden