Naher Osten

5 Christen weiterhin in Geiselhaft

Ort: 
Syrien

Nach der Freilassung von Pater Hanna Jallouf OFM befinden sich fünf der rund 10 zusammen mit dem Gemeindepfarrer in der Nacht vom 5. auf den 6. Oktober aus Knayeh verschleppten Christen weiterhin in Geiselhaft.

Christen in Homs und Aleppo, Bericht

Ort: 
Syrien

Christen in Homs und Aleppo: Berichte aus dem syrischen Bürgerkrieg. Es ist eine besondere Mission, zu der sich Schwester Maria Nazareth bereit erklärt hat: Seit zwei Monaten lebt die argentinische Ordensfrau in Aleppo, jener seit Jahren heftig umkämpften früheren Millionenmetropole im Norden Syriens.

Priester und 20 Christen entführt

Ort: 
Syrien

“Leider kann ich die Nachricht von der Entführung des syrischen Pater Hanna Jallouf (OFM) und von etwa zwanzig Mitgliedern seiner Pfarrei in Knayeh nur bestätigen”, so der Apostolische Vikar von Aleppo, Bischof Georges Abou Khazen O.F.M. “Die Gruppe”, so Bischof Khazen, “wurde in der Nacht vom 5. auf den 6.

"Verbrechen gegen die Menschlichkeit"

Ort: 
Irak

"Wir Christen wurden von Bagdad im Stich gelassen". Der chaldäisch-katholische Erzbischof der nordirakischen Stadt Erbil, Bashar Warda, wirft der irakischen Regierung vor, den Christen auf der Flucht vor den Milizen des "Islamischen Staats" nicht geholfen zu haben.

Welche Zukunft gibt es für den Irak?

Ort: 
Irak

Patriarch Sako hielt diese Rede am 9.

„IS wird keine Grenzen kennen”

Ort: 
Irak

Interview mit Johannes Freiherr Heereman über die Lage im Irak. Mitte August reiste eine Delegation von KIRCHE IN NOT in die Krisenregion im Irak.

"Aleppo droht ein langsamer Tod"

Ort: 
Syrien

Neue Soforthilfe für Syrien. Das internationale katholische Hilfswerk "Kirche in Not" stellt weitere 360.000 Euro Soforthilfe für Syrien zur Verfügung. Wie das Hilfswerk heute in München mitteilte, werden damit erneut pastorale und humanitäre Projekte in dem vom Bürgerkrieg heimgesuchten Land unterstützt.

Dramatischer Aufruf d.Erzbischöfe Mossuls

Ort: 
Irak

Erzbischöfe von Mossul im Irak: „Wir fordern Menschen mit einem Gewissen in der ganzen Welt auf, Druck auf diese Militanten auszuüben, damit sie mit der Zerstörung aufhören“ In einem dramatischen Aufruf an die internationale Staatengemeinschaft rufen die Erzbischöfe von Mossul im

Letzter Exodus aus Mossul

Ort: 
Irak

Die letzten Christen, die nach dem an sie gerichteten Ultimatum der Dschihadisten des selbsternannten Islamischen Kalifats die Stadt Mossul verließen, waren fast dreitausend.

Botschaft von Patriarch Sako

Ort: 
Irak

Dringende Botschaft von Patriarch Louis Raphael I Sako, dem katholisch-chaldäischen Patriarchen von Bagdad.

Christen von Mossul: Wohin?

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden