Islamisierung

Von Mitschülern totgeschlagen

Ort: 
Pakistan

In Pakistan ist ein 17-jähriger christlicher Schüler von muslimischen Mitschülern in seinem Klassenzimmer totgeschlagen worden. Der Vorfall ereignete sich am 27. August in der Ortschaft Vehari in der Provinz Punjab, rund 200 Kilometer südwestlich von Lahore.

Koranstudium wird Pflichtfach

Ort: 
Pakistan

Der pakistanische Senat billigte die Einführung des Koranstudiums als Pflichtfach an staatlichen Schulen. Der vom Bildungsministerium eingereichte Gesetzentwurf “Holy Quran Bill 2017” war von der Nationalversammlung bereits am vergangenen 19. April gebilligt worden.

Christliche Geiseln geköpft

Ort: 
Philippinen

In der südphilippinischen Stadt Marawi sollen islamische Extremisten vier christliche Geiseln enthauptet haben. Das sagte ein Militärsprecher gegenüber lokalen Medien. Es gebe Berichte von Augenzeugen und Videos, die die Terroristen im Internet verbreitet haben.

29 Kopten bei Anschlag getötet

Ort: 
Ägypten

Bei dem Angriff auf einen Bus mit ägyptischen Christen wurden mindestens 29 Menschen getötet.Eine Splittergruppe des Terrornetzwerks "Islamischer Staat" (IS) beansprucht die Urheberschaft des Angriffs auf einen Bus im ägyptischen Al-Minja für sich. Das teilte die IS-Miliz über ihren Informationskanal Amaq mit.

Hasspredigten gegen Christen

Ort: 
Irak

Am Rande der Operationen zur Befreiung Mossuls vom so genannten IS kommt es im Irak immer noch zu Hasspredigten islamischer Religionsführer, die Christen, Juden und Mandäer als “Ungläubige” bezeichnen und behaupten, dass diese Religionen ihre Anhänger dazu auffordern, Muslime mit derselben Gewalt zu bestrafen,

Der Wiederaufbau beginnt!

Ort: 
Irak

Am Montag, den 8. Mai wird die internationale Päpstliche Stiftung KIRCHE IN NOT mit einer „Olivenbaum-Zeremonie“ drei Baustellen in den Orten Bartella, Karamless und Karakosch einweihen, wo mit der Hilfe von KIRCHE IN NOT der Wiederaufbau der ersten 100 Häuser christlicher Flüchtlingsfamilien beginnen wird.

Christlicher Teenager ermordet

Ort: 
Ägypten

Nur vier Tage nach den Anschlägen vom Palmsonntag im Norden Ägyptens wurde am Gründonnerstag, dem 13. April, in Oberägypten ein junger koptischer Christ ermordet.

Situation wird sich verschärfen

Ort: 
Türkei

In der Türkei wird sich die Situation für Christen und andere religiöse Minderheiten künftig verschärfen. Diese Erwartung äußerte die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM/ Frankfurt am Main) auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea nach dem Ja zur umstrittenen Verfassungsreform.

Antichristliche Hetze

Ort: 
Indonesien

Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) ist über die wachsende Intoleranz gegenüber religiösen Minderheiten im mehrheitlich muslimisch geprägten Indonesien sehr besorgt. Anlass ist die Gouverneurswahl in der Hauptstadt Jakarta. Der christliche Amtsinhaber, Basuki Tjahaja Purnama, unterlag am 19.

Häftlinge sollen zum Islam konvertieren

Ort: 
Pakistan

Es gebe allarmierende Anzeichen dafür, dass es im Vollzugssystem in Pakistan” "üblich wird, nichtmuslimische Häftlinge zum Islam zu konvertieren", so der christliche Anwalt Nasir Saeed, vom "Centre for Legal Aid, Assistance and Settlement” (CLAAS)”.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden