Indien

Gebt für 7 unschuldig inhaftierte Christen

Ort: 
Indien

Die Kirche in Indien lädt zum Gebet für die Freilassung der sieben im indischen Staat Odisha (bis 2011 Orissa) inhaftierten unschuldigen Christen ein, die sich seit neun Jahren in Haft befinden: Bhaskar Sunamajhi, Bijay Sanseth, Buddhadev Nayak, Durjo Sunamajhi, Gornath Chalanseth, Munda Badamajhi e Sanatan Badamajh

Anti-Bekehrungs Gesetz verabschiedet

Ort: 
Indien

Am 12. August hat der indische Bundesstaat Jharkhand als sechster indischer Staat ein „Anti-Bekehrungs-Gesetz“ verabschiedet. Die Opposition und Vertreter religiöser Minderheiten äußerten sich besorgt und sehen die Religionsfreiheit ernsthaft bedroht.

Lage verschärft sich zunehmend

Ort: 
Indien

„Dass in Indien alle friedlich leben können, wird zum Mythos“ Jesuit beklagt Stimmungsmache gegen Christen und Muslime. In Indien verschärft sich die Lage für religiöse Minderheiten zunehmend.

Pastor auf offener Straße erschossen

Ort: 
Indien

In Indien ist der Pastor einer pfingstkirchlichen Gemeinde Opfer eines Mordanschlags worden. Der 50-jährige Sultan Masih wurde am 15. Juli vor seiner Kirche in Ludhiana im nordwestlichen Bundesstaat Punjab auf der Straße aus nächster Nähe von zwei unbekannten Tätern auf einem Motorrad erschossen.

Verfolgung unter Modi stark gestiegen

Ort: 
Indien

Während sich der indische Premierminister Narendra Modi bei seinem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel als weltoffener Staatsmann präsentiert, wird auf Betreiben von Modis BJP (Bharatiya Janata Party) ein aggressiver Hindunationalismus vorangetrieben.

Alle 40 Std. ein antichristl. Übergriff

Ort: 
Indien

Christenrat registriert Attacken in 23 der 29 Bundesstaaten. In Indien häufen sich gewalttätige Übergriffe auf Christen. Das geht aus einem Report der Weltweiten Vereinigung indischer Christen hervor. Demnach kommt es inzwischen durchschnittlich alle 40 Stunden zu einer Attacke.

Übergriffe auf fünf Kirchen

Ort: 
Indien

Der indische Premierminister Narendra Modi wurde scharf angegriffen, weil er die beiden Angriffe auf ägyptische Kirchen am Palmsonntag verurteilte, sich zu Übergriffe auf fünf Kirchen in Indien am selben Tag jedoch nicht äußerte. Kirchliche Gruppen haben dazu aufgerufen, die Sicher

Martyrium von Sr. Regina anerkannt

Ort: 
Indien

Papst Franziskus ermächtigt die Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsverfahren das Martyrium von Schwester Regina Maria Vattalil von den Klarissen der Franziskaner, die am 25. Februar 1995 wegen ihres Glaubens in Indien ermordet wurde, anzuerkennen.

Christ blieb bis zum Tod standhaft

Ort: 
Indien

In Indien ist ein Christ an den Folgen einer Unterkühlung gestorben. Dorfbewohner wollten den 50-Jährigen und seine Frau zwingen, ihren christlichen Glauben aufzugeben. Das Ehepaar musste mehr als 17 Stunden bis zum Hals in einem Teich mit kaltem Wasser stehen.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden