Folter

Christ stirbt in Untersuchungshaft

Ort: 
Pakistan

Im Zusammenhang mit dem Tod des 35jährigen Christen Liaqat Masih in einem pakistanischen Gefängnis fordern die Nichtregierungsorganisation "CSW" und die “Cecil Chaudhry & Iris Foundation” unabhängige Ermittlungen. Liaqat Masih war als Fahrer für Raza Hameed den Sohn eines Politikers aus Gujran

Eritrea - das Nordkorea Afrikas

Ort: 
Eritrea

Obwohl sie nicht mehr in einer Zelle lebt, ist „Alice“ immer noch nicht frei. Sie hat mehr als 6 Jahre in einem Käfig eingesperrt in einem eritreischen Gefängnis verbracht wegen ihres Glaubens an Christus unter einer der repressivsten Regierungen gegen Christen auf dem Erdball.

25jähriger Christ zu Tode gefoltert

Ort: 
Pakistan

Der 25jährge Christ Zubair Mashi wurde in der Untersuchungshaft von der pakistanischen Polizei zu Tode gefoltert, weil seine Mutter Ayesha Bibi ihren muslimischen Arbeitgeber bestohlen haben soll. Die verwitwete Ayesha soll nach Aussage des Arbeitgebers Schmuck von einem Wert von insgesamt 2000 Rupien aus der Wohnun

Badawi entgeht der Todesfolter

Ort: 
Saudi-Arabien

Der junge saudische Blogger Raif Badawi gründete 2008 das Online-Forum „Freie Saudische Liberale“, eine kritische Website über Politik und Religion in Saudi-Arabien. Am 17. Juni 2012 wurde er verhaftet und es wurde ein Verfahren wegen Abfall vom Islamischen Glauben eingeleitet.

"Unaussprechliche Grausamkeiten"

Ort: 
Nordkorea

Folter, Hunger, Zwangsarbeit und Hinrichtungen – das ist tägliche Praxis in Gefängnissen und Lagern im kommunistisch regierten Nordkorea.

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden