Flüchtlinge

Essen nur für islamische Gebete

Ort: 
Sudan

Für christliche Flüchtlinge aus dem Südsudan ist die Lage in den sudanesischen Flüchtlingslagern „schrecklich“. So beschreiben es KIRCHE IN NOT (ACN) nahe stehende Quellen.

Junge Christen fliehen aus dem Gazastreifen

Ort: 
Gazastreifen

Die kleine christliche Glaubensgemeinschaft im Gazastreifen hat in den vergangenen Monaten zahlreiche Verluste verzeichnet. Mindestens dreißig junge Menschen verließen ihre Heimat, während in den Kirchen immer mehr Begräbnisse für verstorbene Gemeindemitglieder stattfinden.

"Was wird aus uns Christen?"

Ort: 
Libanon

Ein libanesischer Erzbischof warnt: Durch die vielen syrischen Flüchtlinge droht der Libanon das religiöse Gleichgewicht zu verlieren. Der libanesische Erzbischof Simon Atallah fürchtet um die Zukunft der Christen des Libanon.

"Möge Gott Sie segnen"

Ort: 
Irak

Zum Jahrestag der Flucht zehntausender Christen danken irakische Bischöfe "Kirche in Not". Irakische Bischöfe haben dem katholischen Hilfswerk "Kirche in Not" für die Einrichtung von Schulen für Flüchtlingskinder gedankt. Kurz vor dem Jahrestag der Flucht von über 120000 Christen am 6.

Nothilfe für irakische Christen

Ort: 
Irak

Im Auftrag der Barmherzigkeit: Kirche in Not unterstützt irakische Christen mit 12 Notfallhilfen In einem kurz vor Anbruch des Winters ausgearbeiteten massiven Nothilfeprogramm sollen tausende vertriebene irakische Christen Essen, Unterkunft, Schulversorgung und Kindergeschenke erhalten.

Letzter Exodus aus Mossul

Ort: 
Irak

Die letzten Christen, die nach dem an sie gerichteten Ultimatum der Dschihadisten des selbsternannten Islamischen Kalifats die Stadt Mossul verließen, waren fast dreitausend.

Wir können das nicht alleine schaffen

Ort: 
Irak

Durch den Vormarsch der radikal-islamischen ISIS-Bewegung sind viele Menschen aus dem arabischen Teil des Nordirak ins sichere Kurdengebiet im Nordosten geflohen.

Nothilfe für irakische Flüchtlinge

Ort: 
Irak

„Kirche in Not“ gewährt eine erste Nothilfe von 100.000 Euro für die im Zuge der dschihadistischen Angriffe von Anfang Juni aus Mosul geflüchteten Christen. Nach Angaben des chaldäischen Erzbischofs von Mossul, Emil Shimon Nona, seien beim Aufflammen der Kämpfe alle der ca.

Flüchtlingsdrama vor den Toren Mossuls

Ort: 
Irak

Der Vormarsch der ISIS-Krieger hat tausende irakische Christen heimatlos gemacht. Immer mehr denken an Ausreise.

"Das ist die dunkelste Stunde des Irak"

Ort: 
Irak

Patriarch Louis Rafael I. Sako: „Das ist die dunkelste Stunde des Irak“. Das  Oberhaupt der chaldäisch-katholischen Kirche fürchtet christlichen Exodus im Irak.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden