Buddhismus

Buddhisten zerstören Kirche

Ort: 
Sri Lanka

In Sri Lanka hat eine Gruppe von Buddhisten eine Kirche zerstört. Der Vorfall ereignete sich in dem Dorf Paharaiya im Nordwesten des Landes. Mutmaßlicher Anführer des Angriffs auf das Gebetszentrum „Haus Christi“ war ein buddhistischer Mönch.

Gewalt gg. Christen von Buddhisten

Ort: 
Sri Lanka

Buddhismus ist die Staatsreligion von Sri Lanka, und er wird deshalb geschützt und gefördert. Die Religionsfreiheit ist im Gesetz verankert, aber es gibt Initiativen gegen eine Religionswechsel und sporadische auch Gewalt von Buddhisten gegen Christen.

"Sollen religiöse Aktivitäten einstellen"

Ort: 
Sri Lanka

Mitglieder der buddhistischen “Ravana Balaya”-Gruppe forderten evangelikale Christen in Polonnaruwa im Norden Sri Lankas zur Einstellung der religiösen Aktivitäten auf.

Vermehrt Angriffe auf Christen

Ort: 
Sri Lanka

In den letzten Monaten hat sich die Verfolgung von Christen in Sri Lanka aufgrund des Erstarkens des buddhistischen Nationalismus im Land intensiviert. Extremistische buddhistische Gruppen wie Bodu Bala Sena (Buddhistische starke Armee) und Sinhala Rawaya (Singhalesisches Echo) sc

Gewalt gegen Christen wächst

Ort: 
Sri Lanka

Die Angriffe auf Christen und andere religiöse Minderheiten in Sri Lanka durch gewaltbereite buddhistisch-nationalistische Volksmengen steigt stetig an. Mittlerweile versammeln sich Mobs regelmäßig, wählen ihr Ziel und greifen es an.

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden