Blasphemiegesetz

Islamistischer Gewalt schutzlos ausgesetzt

Ort: 
Pakistan

Unter Imran Khan haben religiöse Minderheiten nichts Gutes zu erwarten. Liberalisierung der drakonischen Blasphemie-Vorschriften wird es nicht geben - Christen bleiben islamistischer Gewalt schutzlos ausgesetzt.

Punjab: Besonders viele Blasphemiefälle

Ort: 
Pakistan

In der Provinz Punjab und im Distrikt Lahore gab es in den letzten drei Jahrzehnten besonders viele Blasphemiefälle. Dies berichtet das "Centre for Social Justice", eine Nichtregierungsorganisation unter Leitung des katholischen Menschenrechtsaktivisten Peter Jacob.

Protest gegen das Blasphemiegesetz

Ort: 
Pakistan

Bei einer am gestrigen 2. März vom "Pakistan Christian Action Committee" (PCAC) in Lahore veranstalteten Protestkundgebung verurteilten die Teilnehmer mangelhafte Ermittlungen, Folter und Missbrauch im Fall der beiden jungen Christen Patras Masih und Sajid Masih.

Wegen Blasphemie festgenommen

Ort: 
Pakistan

Der 17-jährige Christ Patras Masih wurde wegen Blasphemie in den sozialen Medien gestern in Lahore verhaftet. Die Anklage beruft sich auf Artikel 295-c des pakistanischen Strafgesetzbuches (das so genannte "Blasphemiegesetzes") und eine Anzeige wurde am 19.

Blasphemiegesetz und seine Folgen

Ort: 
Pakistan

„Zwei unschuldige Menschen mussten sterben, weil der Fanatismus in unserer Gesellschaft so weit verbreitet ist. Das Grauen jenes Tages hat sich in unsere Herzen und in unsere Köpfen eingeprägt.

Tausende fordern Hinrichtung von Asia

Ort: 
Pakistan

Mehr als dreitausend Muslime haben mehrere Tage lang auf den Straßen Islamabads, der Hauptstadt Pakistans, demonstriert, um von der Regierung unter anderem die Hinrichtung Asia Bibis zu fordern. Bibi, eine katholische Mutter, wurde unter ho

Relig. Minderheiten leben in Angst

Ort: 
Pakistan

Der Christ Washaal Masih und sein hinduistische Kollege Bhola Ram, die beide bei einer Gebäudereinigungsfirma in Behawalnagar im Süden Pakistans arbeiten, wurden wegen Blasphemie festgenommen, weil sie angeblich Seiten des Koran verbrannt haben sollen.

Christ zum Tode verurteilt

Ort: 
Pakistan

Ein muslimischer Freund hatte ihn angezeigt. In Pakistan ist ein Christ wegen angeblicher Gotteslästerung zum Tode verurteilt worden.

Urteil gegen Ahok niederschmetternd

Ort: 
Indonesien

Ein Gericht in Jakarta verurteilte den ehemaligen christlichen Gouverneur von Jakarta, Basuki Tjahaja Purnama (“Ahok”) wegen Blasphemie zu zwei Jahren Haft verurteilt. Mit dem am gestrigen 9.

„Sie können machen, was sie wollen“

Ort: 
Pakistan

Am 28. Januar sprach ein Anti-Terrorismus-Gericht in Pakistan mehr als 100 Personen frei, die verdächtigt worden waren, sich an Ausschreitungen gegen Christen im März 2013 in Lahore beteiligt zu haben. Dabei wurden über 100 Häuser von einem wütenden Mob geplündert und niedergebrannt.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden