Asien

Bischof geschlagen und verhaftet, Interv.

Ort: 
Indien

Am 11. Dezember 2013 nahm Erzbischof Anil Couto von Delhi an einem großen Protestmarch in Indiens Hauptstadt teil, bei dem die Demonstranten gleiche Rechte für Christen und Muslime der unteren Kaste, die auch Dalits oder „Unberührbare“ genannt werden, forderten.

Christusstatue geschändet

Ort: 
Indien

Eine Christusstatue aus dem Jahr 1880 wurde in Vile Parle, einem Vorort im Westen von Mumbai geschändet.

Bischöfe festgenommen

Ort: 
Indien

Erzbischof Anil Couto von Delhi wurde heute zusammen mit anderen Bischöfen verschiedener Konfessionen bei einer Kundgebung in Delhi von der Polizei festgenommen. Dies bestätigt der stellvertretende Generalsekretär und Sprecher der Indischen Bischofskonferenz, Pfarrer Joseph Chinnayyan.

Christen mit Stöcken angegriffen

Ort: 
Indien

Eine Versammlung von Christen wurden am 27. Oktober in Kalva im indischen Unionsstaat Maharashtra von der hinduistischen Gruppe “Bajrang Dal” angegriffen.

Begriff Allah darf verwendet werden

Ort: 
Malaysia

Der malaysische Premierminister Najib Razak erklärte, dass die Christen in Borneo – d.h. in den Staaten Sabah und Sarawak – auch künftig den Begriff “Allah” beim Gebet benutzen dürfen.

Gewalt & willkürliche Festnahmen

Ort: 
Indien

In verschiedenen indischen Staaten kommt es erneut zu Gewalt gegen Christen, wie der „All India Christian Council“ (AICC), der sich seit 1998 für den Schutz christlicher Minderheiten einsetzt, mitteilt. In Karnataka, Chhattisgarh und Mdhya Pradesh kam es zu solchen Episoden der Gewalt.

63 Religionsführer in Arbeitslagern

Ort: 
Vietnam

In vier verschiedenen vietnamesischen Arbeitslagern sind 63 protestantische Pastoren und Religionsvertreter inhaftiert.

Übergriffe auf Kirchen und Pastoren

Ort: 
Indien

Wie die „Evangelical Fellowship of India“ mitteilt, kam es in den vergangenen Monaten mehrfach zu Übergriffen auf Gebetstreffen christlicher Gemeinschaften, bei denen Pastoren misshandelt und Gläubige festgenommen wurden.

Hostienraub und Tabernakelschändung

Ort: 
Indien

Der Tabernakel der katholischen St. Antonius-Kirche in Aluva (Kerala) wurde geschändet. Wie Beobachter berichten, befürchten die örtlichen Kirchenbehörden, dass es sich bei dem Raub der Hostien um die Tat von Mitgliedern satanischer Sekten handelt.

Tags: 

Ausweisung von Christen beschlossen

Ort: 
Laos

Die Behörden des Distrikts Atsaphangthong (Provinz Savannakhet) haben beschlossen, dass die christlichen Einwohner verschiedener Dörfer des Distrikts ausgewiesen werden sollen, sollten sie nicht auf ihren christlichen Glauben verzichten.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden