Asien

Schockierende Forderung

Ort: 
Afghanistan

Ein Mitglied des afghanischen Parlaments fordert die Hinrichtung von islamischen Gläubigen, die sich zum Christentum bekehren.

3-5 Übergriffe pro Tag in Karnataka

Ort: 
Indien

Im indischen Unionsstaat Karnataka kommt es erneut zu Gewalt gegen christliche Gemeinden. Nachdem bereits in den vergangenen Tagen neue Fälle von Verstößen gegen die Religionsfreiheit gemeldet wurden kam es nun nach angaben des „Global Council of Indien Christians“ erneut zu Gewalt.

Elf Christen mit Ausweisung bedroht

Ort: 
Laos

Die Behörden des Dorfes Nongaeng im Distrikt Borikan (Provinz Borikhamsai) fordern elf christliche Familien auf, ihrem Glauben abzuschwören. Andernfalls werde man sie aus dem Dorf ausweisen. Vertreter der Familien wurden von den zuständigen Beamten am 30.

Drei neue Fälle von Gewalt

Ort: 
Indien

Von drei neuen Episoden der Gewalt und Verfolgung von Christen berichtet der ökumenische „Global Council of Indian Christians“ aus dem indischen Staat Karnataka, wo zahlreiche radikale hinduistische Gruppen aktiv sind. Der 28jährige protestantische Pastor Paramajyothi, der 15 christliche Dörfer im Distrikt Chitradur

Christen unschuldig in Haft

Ort: 
Indien

In den Kontext der schwerwiegenden Ungerechtigkeit, die den Christen in Orissa (heute Odisha) widerfährt – während fünf Jahre nach dem Pogrom in Kandhamal die Verantwortlichen der Gewalttaten und Morde noch unbestraft sind – reiht sich auch das Schicksal der sieben Christen ein, die für den Mord an dem 2008 getötet

Monat der Märtyrer in Südkorea

Ort: 
Südkorea

Er bete dafür, dass „der Monat der Märtyrer für die Gläubigen eine Gelegenheit sein möge, den eigenen Glauben zu stärken und sich noch mehr der dringlichen Aufgabe der Evangelisierung zu widmen“, so Papst Franziskus in einem Schreiben an Erzbischof Yeom Soo-jung von Seoul anlässlich des bevorstehenden Monats der Mär

Übergriffe auf Christen

Ort: 
Indien

In Indien kam es in jüngster Vergangenheit zu verschiedenen Übergriffen auf Christen und Verstößen gegen die Religionsfreiheit.

Razzia in christl. Sommerlager

Ort: 
Usbekistan

Die usbekischen Behörden versuchen, ein Grundstück des staatlich registrierten Baptistenbundes, auf dem dieser Sommerlager für Kinder und Familien abhält, zu enteignen. Der Staat behauptet – ohne erkennbare Rechtsgrundlage – dass das Gelände im Jahr 2000 „illegal“ gekauft worden wäre.

Ehemann will keine Christin zur Frau

Ort: 
Tadschikistan

Mehriban war eine treue muslimische Ehefrau. Die junge Mutter bekam Kontakt zu Christen und begann die Gottesdienste in einer kleinen Gemeinde zu besuchen. Bald darauf entschied sie sich für ein Leben als Christ und konvertierte zum christlichen Glauben. Mehriban und ihr Mann haben zwei kleine Kinder.

Rechtsstreit um Begriff "Allah"

Ort: 
Malaysia

Im Rechtsstreit zwischen der katholischen Kirche und der malaiischen Regierung über die Benutzung des Begriffs „Allah“, um Gott in der Bibel und in christlichen Veröffentlichungen zu benennen, gibt es ein neues Kapitel.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden