Anschlag

Schutzmauern für kirchliche Gebäude

Ort: 
Ägypten

Messe feiern ohne Angst. Mit Schutzmauern möchte die koptisch-katholische Kirche ihre Kathedrale in Alexandria und alle kirchlichen Gebäude im Kairoer Stadtteil Kobry El Koba gegen gewaltsame Übergriffe absichern.

Erneut Kirche geschändet

Ort: 
Zentralafrikanische Republik

In der Zentralafrikanischen Republik kommt es erneut zu Gewalt gegen Kirchenvertreter und Übergriffen auf kirchliche Einrichtungen. Wie aus Informationen hervorgeht, mussten am vergangenen 18.

„Wir Christen sind die Sündenböcke“

Ort: 
Ägypten

Ägyptische Bischöfe über die verzweifelte Lage der Christen.

Morde an Christen durch Boko Haram

Ort: 
Nigeria

Verbrechen gegen die Menschlichkeit wirft der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag der inzwischen verbotenen islamisch extremistischen Sekte Boko Haram vor.

Gewalt greift auf Christen über

Ort: 
Ägypten

Die eskalierende Gewalt in Ägypten greift auf die christliche Minderheit über. Anhänger des am 3. Juli vom Militär abgesetzten Präsidenten Mohammed Mursi steckten laut Presseberichten am 14. August mindestens sieben Kirchen in Mittel- und Oberägypten in Brand.

Wieder eine Anschlagsserie

Ort: 
Nigeria

Am 29. Juli kam es in Kano, einer der größten Städte im Norden Nigerias, zu einer Anschlagsserie.

Brandanschlag auf vier Kirchen

Ort: 
Nigeria

Vier Kirchen wurden bei einem Brandanschlag verwüstet, für den vermutlich die dschihadistische Boko-Haram-Sekte in Borno im Norden Nigerias verantwortlich ist. In dem Staat gilt derzeit der Ausnahmezustand.

Extremisten wollen Christentum ausrotten

Ort: 
Tansania

Das jüngste Attentat auf die St. Josephs Kirche in Arusha ist nur die letzte einer langen Reihe von Akten der Verfolgung gegen Christen in Tansania.

Attentat in Nähe der kath. Kirche

Ort: 
Libyen

In der Nähe der katholischen Kirche von der Unbefleckten Jungfrau Maria in Bengasi (Libyen) wurde in der Nacht des 17. Mai ein Sprengstoffattentat verübt. „Der Sprengsatz wurde im Korridor zum Hof der katholischen Kirche gelegt.

Kirche in Deir Ezzor zerstört

Ort: 
Syrien

Bei einer heftigen Explosion wurde am vergangenen 15. April die Kirche des Klosters der Franziskaner in Deir Ezzor dem Erdboden gleichgemacht. Dies teilt Pater Tony Haddad, der Leiter der Vize-Provinz Naher Osten der Franziskaner, die auch den Libanon und Syrien umfasst, mit.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden