Anschlag

Interview über Situation in Nigeria

Ort: 
Nigeria

Bischof Hyacinth Egbebo leitet das Apostolische Vikariat Bomadi im Nigerdelta.

Mind. 35 Tote bei Anschlägen

Ort: 
Irak

Bei Anschlägen in überwiegend von Christen bewohnten Vierteln der irakischen Hauptstadt Bagdad sind heute mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen. Allein 14 Personen starben nach Angaben der Polizei, als nach einem Weihnachtsgottesdienst eine Bombe in einem nahe der Kirche geparkten Auto detonierte.

Anschlag vor einer Kirche

Ort: 
Ägypten

Die ägyptischen Muslimbrüder bezeichneten den gestrigen Anschlag vor einer koptisch-orthodoxen Kirche im Kairoer Vorort Waraak as “schrecklich”. Zwei maskierte bewaffnete Männer schossen gestern Abend auf die Teilnehmer einer Hochzeit.

Übergriffe auf Kirchen und Pastoren

Ort: 
Indien

Wie die „Evangelical Fellowship of India“ mitteilt, kam es in den vergangenen Monaten mehrfach zu Übergriffen auf Gebetstreffen christlicher Gemeinschaften, bei denen Pastoren misshandelt und Gläubige festgenommen wurden.

Häuser von Christen angezündet

Ort: 
Ägypten

Am gestrigen Sonntag überfielen und brandschatzten militante Islamisten in der Ortschaft Ezbet Zakariya in der oberägyptischen Provinz Minya Häuser und Geschäfte der christlichen Minderheit. Mehrere christliche Einwohner wurden zudem aus ihrem Heimatort vertrieben.

Über 75 Tote, Anschlag auf Kirche

Ort: 
Pakistan

Christen in Pakistan trauern um die zahlreichen Opfer des Anschlags. Bei zwei Selbstmordanschlägen auf eine christliche Kirche in Peshawar sind am Sonntag mehr als 75 Menschen getötet worden. Über 130 Personen wurden verletzt. Die Behörden vermuten militante Islamisten hinter den Bluttaten.

Säureattentat auf Priester

Ort: 
Tansania

Der katholische Priester Anselmo Mwanga’mba wurde am vergangenen 13. September auf der Insel Sansibar (Tansania) von Unbekannten mit Säure überschüttet, wodurch er schwer verletzt wurde. „Die Säure hat im Gesicht, an den Armen und auf der Brust Verletzungen verursacht.

Rebellen überfallen christliche Orte

Ort: 
Syrien

Während die Großmächte um einen eventuellen Militärschlag in Syrien ringen, haben muslimische Extremisten eine der traditionsreichsten Orte der Christenheit in dem Land überfallen und Kirchen verwüstet.

Schutzmauern für kirchliche Gebäude

Ort: 
Ägypten

Messe feiern ohne Angst. Mit Schutzmauern möchte die koptisch-katholische Kirche ihre Kathedrale in Alexandria und alle kirchlichen Gebäude im Kairoer Stadtteil Kobry El Koba gegen gewaltsame Übergriffe absichern.

Erneut Kirche geschändet

Ort: 
Zentralafrikanische Republik

In der Zentralafrikanischen Republik kommt es erneut zu Gewalt gegen Kirchenvertreter und Übergriffen auf kirchliche Einrichtungen. Wie aus Informationen hervorgeht, mussten am vergangenen 18.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden