Angriff

Islamistischer Gewalt schutzlos ausgesetzt

Ort: 
Pakistan

Unter Imran Khan haben religiöse Minderheiten nichts Gutes zu erwarten. Liberalisierung der drakonischen Blasphemie-Vorschriften wird es nicht geben - Christen bleiben islamistischer Gewalt schutzlos ausgesetzt.

Angriffe auf historisch hohen Niveau

Ort: 
Indien

INDIEN: Angriffe und Bedrohungen gegen Christen auf einem historisch hohen Niveau. Christen und religiöse Minderheiten 10 Jahre nach den Ausschreitungen von Khandamal. 2008 war ein Jahr, in dem Katholiken im Indischen Bundesstaat Odisha unter furchtbarer Unterdrückung durch Hindu-F

Angriff auf Basilika

Ort: 
Nicaragua

Am vergangenen Wochenende starben in der Nähe von Carazo mindestens neun Menschen bei der gewaltsamen Unterdrückung von Protesten. Unter anderem drangen Soldaten einer paramilitärischen Gruppe in die Basilika des hl.

Mind. 86 Christen bei Angriffen getötet

Ort: 
Nigeria

In Nigeria sind mindestens 86 Christen bei Angriffen auf sechs Dörfer in der Region Barkin Ladi (Bundesstaat Plateau) getötet worden. Der zuständige Polizeichef, Undie Adie, sagte gegenüber Pressevertretern, man habe die Toten am 23. Juni entdeckt.

Angriffswelle auf Kirchen

Ort: 
Nepal

Im Mai waren vier nepalesische Kirchen die Zielscheibe gewalttätiger Angriffe. Am 10. Mai, einen Tag nach Abschluss einer Jugendkonferenz der Hebron-Kirche in Hilihang, Ost-Nepal, versuchten Angreifer während der Nacht, das Gebäude in Brand zu stecken.

Islamisierung in vollem Gange

Ort: 
Madagaskar

Während die Insel wenige Monate vor den  Präsidentschaftswahlen eine schwere politische Krise durchlebt, wurde Erzbischof Désiré Tzarahazana, und der zugleich der Vorsitzende  der Bischofskonferenz von Madagaskar ist, vom Papst zum Kardinal ernannt.

3 Tote bei Angriff auf Kirche

Ort: 
Tschetschenien

Vier islamistische Terroristen, bewaffnet mit Gewehren und Messern, töteten drei Menschen während eines Angriffs auf eine Kirche in Tschetschenien. Die bewaffneten Männer, die, wie in den Nachrichten berichtet, auch Molotov Cocktails bei sich hatten, versuchten am 19.

Attentate auf drei Kirchen

Ort: 
Indonesien

Die indonesischen Bischöfe sind schockiert und enttäuscht und bekräftigen die Verbundenheit mit den Angehörigen der Toten und Verwundeten. Es ist entsetzlich zu wissen, dass eine ganze Familie als Attentäter aktiv wurde: Wie werden Kinder manipuliert? Werden sie zu Extremismus erzogen?

16 Christen sterben bei Angriff

Ort: 
Zentralafrika

Mit großer Trauer hat KIRCHE IN NOT  erfahren, dass Pater Albert Toungoumalé-Baba und 15 weitere Mitglieder der Pfarrgemeinde Unserer Lieben Frau von Fatima in der zentralafrikanischen Haupttadt Bangui am 1. Mai bei einem bewaffneten Angriff getötet wurden.

21 Tote bei Massaker an Christen

Ort: 
Nigeria

Zwei Priester und mindestens 19 Gemeindemitglieder wurden in der Pfarre St. Ignatius von Ukpor-Mbalom im Dorf Mbalom in der Gemeinde Gwer East im nigerianischen Bundesstaat Benue ermordet.

Seiten

Jetzt online spenden

KIRCHE IN NOT ist ein internationales katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts, das der Kirche überall dort hilft, wo sie verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat.

Das Hilfswerk wurde 1947 von Pater Werenfried van Straaten gegründet und wird von rund 500.000 Wohltätern und Freunden weltweit unterstützt.

Besuchen Sie uns auf:
www.kircheinnot.at

Jetzt online spenden