Pastor erstochen

Ägypten

Am 12. Oktober wurde Samaan Shehata (45), Pastor einer koptischen Gemeinde in Beni Suef, südlich von Kairo, am helllichten Tag in Kairo erstochen. Er war verheiratet und hinterlässt drei Kinder, darunter zwei kleine Mädchen. Der Angreifer wurde verhaftet. Anwohner bestätigen, dass er bekannt dafür war, Steine nach Christen zu werfen und sie verbal zu belästigen. Ein Anwalt, welcher bei der Befragung durch die Polizei zugegen war, berichtete Journalisten, dass der Angreifer angab, dass er den Pastor ermordete, weil er gespürt hat, dass Allah ihm dies befahl. Die Gemeinde von Shehata war über den Nachrichtenbericht, dass der Angreifer psychische Probleme hatte und es zweifelhaft sei, dass die Attacke religiös motiviert war, enttäuscht. (Quelle: Barnabasfund)

Zü zur Startseite
  • Gott unser Vater, stärke
    unsere Brüder und Schwestern,
    die wegen ihres Glaubens
    benachteiligt und verfolgt werden.
    Gib ihnen Kraft, damit sie
    in ihrer Bedrängnis die Hoffnung
    nicht verlieren.
    Amen.