Mord an Pfarrer Étienne

DR Kongo

"Pfarrer Étienne wurde bei seiner Arbeit getötet", beklagt Bischof Théophile Kaboy Ruboneka von Goma (Nord-Kivu, im Osten der Demokratischen Republik Kongo) zum Tod von Pfarrer Étienne Sengyumva, der die Gemeinde Kitchanga leitete und am gestrigen Sonntag, den 8. April, in Kyahemba ermordet wurde.

"Im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst in Kyahemba, hatte Pfarrer Étienne um 15 Uhr seine Mitarbeiter um sich versammelt, als ein bewaffneter Mann in Begleitung weiterer Personen, den Versammlungsraum betrat und dem Priester aus nächster Nähe in den Kopf schoss, so dass dieser sofort tot war", berichtet Bischof Kaboy Ruboneka. "Die Ermordung ging so schnell, dass die Zeugen sich nicht einmal an die Anzahl der Personen erinnern, die den Raum betraten, um Pfarrer Étienne zu töten“.
Gegenüber Agence France Presse, vermutet der Generalvikar von Goma, Prälat Louis de Gonzague Nzabanita Sebakara, dass die Maï-Maï-Milizen aus Nyatura für den Mord verantwortlich sein könnten. Im Interview mit Fides sagt Bischof Kaboy Ruboneka dazu: "Es ist schwierig, die Verantwortlichen zu benennen. In unserer Region sind trotz der Präsenz der regulären Armee und der Blauhelme der MONUSCO (UN-Mission im Kongo) immer noch viele verschiedenen bewaffneten Gruppen aktiv, mindestens fünfzehn“.

„Pfarrer Étienne ist bereits der dritte Priester, der in der Gegend ermordet wurde", beklagt der Bischof. "Ermittlungen über die Täter in diesen Mordfällen führen zu nichts. Wir werden alles tun, um Pfarrer Étiennes Mörder zu identifizieren, auch wenn wir uns nicht viele Illusionen machen. In diesen Fällen fürchten die Zeugen um ihr Leben und das ihrer Angehörigen und bieten kaum nützliche Elemente für die Untersuchung". (Quelle: Fidesdienst, Bild: TUBS)

Zü zur Startseite
  • Maria, Mutter unseres Herrn,
    o Himmelspfort, o Meeresstern,
    hilf der bedrängten Christenheit
    auf ihrem Wege durch die Zeit.

    O Mutter, reich an Güt’ und Huld,
    erbarme dich: wir sind in Schuld.
    Steh du uns bei an Gottes Thron
    und zeig uns Jesus, deinen Sohn.
    Amen