Christen bedroht, Kirchen geschlossen

Kolumbien

Mit seiner großen katholischen Bevölkerung (82%) wird Kolumbien selten mit religiöser Verfolgungen  in Verbindung gebracht. Und doch leiden viele Christen schwer wegen ihres Glaubens, und das besonders in Gebieten, die von gesetzlosen bewaffneten Gruppen und Drogenbossen kontrolliert werden. Beide, sowohl ganz rechte als auch ganz linke paramilitärische Gruppen töten, entführen und  erpressen das Geld von den Christen. So verhindern sie weitgehend, dass dies ihren Gauben frei ausüben könne. Sie haben sie in jedem Jahr mehr als einhundert Kirchen gewaltsam geschlossen. (Quelle: Operation World)

Zü zur Startseite
  • Gott unser Vater,
    öffne den Verfolgern ihr Herz
    für das Leid, das sie unseren
    Brüdern und Schwestern antun
    und lass sie dich in den Opfern
    ihres Handelns erkennen, damit
    sie umkehren und friedliches
    Miteinander möglich wird.
    Amen.